Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

AVG treibt Reinigung der beschädigten Stadtbahnen auch am Standort Ettlingen intensiv voran

Mit Trockeneis werden derzeit auch am AVG-Standort in Ettlingen Bahnen gereinigt, deren Radreifen vor zwei Wochen durch herausgelöste Bitumen-Vergussmasse im Stadtgebiet von Karlsruhe beschädigt worden waren.

Mit Hochdruck treibt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) die Reinigung ihrer beschädigten Bahnen voran, um diese schnellstmöglich wieder für ihre Fahrgäste einsetzen zu können. Rund 50 Stadt- und Trambahnen der AVG und der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) waren vor zwei Wochen durch herausgelöste Bitumen-Vergussmasse im Stadtgebiet von Karlsruhe stark verunreinigt worden und konnten nicht mehr für den Fahrbetrieb genutzt werden.

Auch auf dem AVG-Betriebshof an der Schöllbronner Straße in Ettlingen werden die Verklebungen an den Radreifen und Drehgestellen derzeit von einer Fachfirma mit Trockeneis be-strahlt und die so die verschmutzten Stellen gesäubert. Je nach Verschmutzungsgrad der Bahn dauert diese Prozedur rund einen Tag pro Fahrzeug. Bei der AVG und ihrem Schwester-Verkehrsunternehmen VBK hofft man, dass bis Ende nächster Woche diese Arbeiten abge-schlossen sind und dann wieder die gesamte Fahrzeugflotte für den Einsatz auf der Schiene zur Verfügung steht.

Während der Fahrzeug-Reinigung kommt es zu einer Lärmbelastung im direkten Umfeld des Betriebshof-Geländes. Um diese Arbeiten möglichst schnell abzuschließen und so auch die Belastung für die Anwohner*innen möglichst niedrig zu halten, findet die Trockeneis-Bestrahlung an allen Wochentagen statt. Samstags und sonntags beginnen die Arbeiten mit Rücksicht auf die Anwohner*innen etwas später als an den Werktagen. Die AVG bittet die Anwohner*innen in der Schöllbronner Straße, Wilhelmstraße und Im Ferning sowie den angrenzenden Straßen um Verständnis.