Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Strecke Ettlingen - Ittersbach gesperrt: Busse ersetzen Stadtbahnen der S11

SEV-Fahrplan

Schottern, Stopfen und eine neue Weiche: Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) nimmt auf der Albtalstrecke zwischen Busenbach und Ittersbach dringend notwendige Baumaßnahmen im Gleisbereich vor. Verschiedene Maßnahmen werden gezielt gebündelt, um die Einschränkungen für die Stadtbahn-Kunden und die Auswirkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten. Von Freitag, 26. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 5. November, 4.30 Uhr, ist der Streckenabschnitt zwischen Ettlingen Albgaubad und Ittersbach voll gesperrt. Busse ersetzen in diesem Zeitraum die Stadtbahnen der Linie S11.

Die Züge fahren nur bis Ettlingen Albgaubad und starten von dort auch in die Gegenrichtung. Der Schienenersatzverkehr fährt bereits ab der Haltestelle Ettlingen Stadt und hält nicht am Albgaubad. Daher sollten Fahrgäste bitte in Ettlingen Stadt von der Stadtbahn in die Busse umsteigen. Ab dort werden folgende Haltestellen bedient: Ettlingen Spinnerei, Busenbach, Reichenbach Monmouthplatz/Kurhaus, Reichenbach Abzweig Bahnhof, Langensteinbach Abzweig Bahnhof, Langensteinbach Volksbank, Langensteinbach Ittersbacher Straße, Langensteinbach Schwimmbad, Langensteinbach Klinikum, Spielberg, Spielberg Dobelstraße, Ittersbach Baumgartenstraße und Ittersbach Rathaus. Die Haltestellen Ittersbach Descostraße und Industriegebiet können aufgrund einer Baustelle nur in Fahrtrichtung Ittersbach bedient werden. Zwischen Ettlingen und Langensteinbach Klinikum fahren zusätzliche Busse, die Anschlüsse an weitere Bus-Linien ermöglichen. Die Linie S1 ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Die AVG arbeitet während der Sperrung auch am Wochenende und am Feiertag. Nachtarbeiten sind nach derzeitiger Planung nicht vorgesehen. Rund 3000 Tonnen Schotter werden neu eingebracht. Anschließend muss die gesamte Strecke gestopft werden, damit die Gleise wieder in die perfekte Lage kommen. Im Bahnhof Ittersbach baut die AVG eine neue Weiche ein und unmittelbar vor der Wendeschleife Ittersbach wird eine neue Weichenzunge eingesetzt. Des Weiteren bauen die Fachleute auf insgesamt rund 500 Metern, verteilt über die gesamte Strecke, sogenannte Schotterhalterungen ein, die verhindern, dass der Schotter in steiler Dammlage seitlich absackt. In Absprache und Kooperation mit dem Forst werden an verschiedenen Stellen notwendige Vegetationsarbeiten vorgenommen.

Die Anwohner werden über die Maßnahme mit Handzetteln informiert.