Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Würdigung ehrenamtlichen Engagements: AVG stellt Bus zur Verfügung

Der Verband baden-württembergischer Busunternehmer e.V. (WBO) konnte es kürzlich rund 1700 ehrenamtliche Helfer des Roten Kreuzes, der Caritas, der Malteser und der Johanniter ermöglichen,  gemeinsam unter dem Motto „ErlebnisBusReise“ kostenlos die Landesgartenschau in Lahr zu besuchen. In 34 Reisebussen mehrerer Omnibusunternehmer aus ganz Baden-Württemberg hatten sich die Teilnehmer am vergangenen Mittwoch, 28. August, am frühen Morgen auf den Weg in Richtung Lahr gemacht. Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) beteiligte sich an dieser wohltätigen Aktion des Verbands und stellte einen AVG-Bus für die Anreise mehrerer ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter der Caritas aus dem Karlsruher und Ettlinger Raum zur Verfügung.

„Mit dem Bus-Ausflug zur Gartenschau wird das wertvolle soziale Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter gewürdigt. Die AVG unterstützt diese besondere Aktion des Verbands baden-württembergischer Omnibusunternehmer gerne mit einem eigenen Bus“, sagt Ascan Egerer, Technischer Geschäftsführer der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft.

Ingesamt 26 Teilnehmer stiegen in Karlsruhe und Ettlingen in den AVG-Bus, um sich in Begleitung der Ehrenamtskoordinatorin des Caritasverbands für den Landkreis Karlsruhe - Bezirksverband Ettlingen, Ulrike Möllers, auf den Weg in Richtung Lahr zu machen. Nachdem der Lahrer Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Müller und Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann, Ministerialdirektor des baden-württembergischen Sozialministeriums, auf dem Gartenschau-Gelände den Ehrenamtlichen ihren Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen hatten, bestand ausreichend Gelegenheit die Attraktionen und Veranstaltungen zu genießen.
„Dieses schöne gemeinsame Erlebnis war ein wohlverdienter „Oasentag“ zum Ausgleich für das ganzjährige große Engagement aller Ehrenamtlichen“, betont Ehrenamtskoordinatorin Ulrike Möllers.

Laut dem WBO waren es bei früheren „ErlebnisBusReisen“ vor allem sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus Heimen, denen die Omnibusunternehmen mit dem Aktionstag eine Freude machen wollten. In diesem Jahr wurden nun auch ehrenamtlich Tätige aus unterschiedlichen Bereichen mit diesem Ausflugstag gewürdigt.